Irrlehre von Adam an

Folgende Lehren über Adam lassen sich gemäß der heiligen Schrift und anhand von der Kirche veröffentlichtem Material (insbesondere 'Lehren des Propheten Joseph Smith') eindeutig belegen.

Diese vier Punkte allein und auf das harmloseste interpretiert, (Zum Beispiel nehme ich an, daß mit Fleisch nur menschliches Fleisch gemeint ist, sonst gäbe es zusätzlich heftige Probleme bei der Vorstellung, daß sämtliche Tiere des australischen Kontinents übers Meer geschwommen sind, damit ihre Arten von Noah gerettet werden konnten. Und dann wieder zurück natürlich auch.) führen zu folgenden Schlüssen:

Vergleichen wir diese Punkte einmal mit heutigen Wissen (keine Theorien, sondern wissenschaftlich Fundiert) über unsere Vergangenheit:

All diese Erkenntnisse, die kein ernstzunehmender Wissenschaftler und auch niemand, der sich tiefergehend mit dieser Materie beschäftigt bezweifeln wird, widersprechen sich völlig mit der einfachen und klaren (aber leider falschen) Lehre der Kirche Jesu Christi. Sicherlich gibt es noch viel mehr Widersprüchliches an der Adamstheorie, seiner blutleeren Beschaffenheit, dem Umstand daß der Garten Eden laut der Bibel mit dem amerikanischen Kontinent nicht viel zu tun hat. (Es heißt dort: Der Garten in Eden. Dieser Satz wurde geschrieben, zu einem Zeitpunkt in dem ein Landstrich namens Eden bekannt war. Einer der Flüsse, der aus dem Land floß ist der Euphrat. So steht es in der Bibel.) Wenn Gott kein Täuscher ist, der seine Kinder veräppeln möchte, wirkt die Erklärung der Kirche, Gott habe zweimal auf dieser Erde die Gegend Eden und einen Fluß Euphrat montiert, um ein kleines Verwirrspiel zu halten, sehr lächerlich. Bitte lasse einmal außer Acht was Du glauben möchtest, oder gerne zu glauben bereit bist und entscheide einmal im Leben für Dich, welche Version Dir plausibler erscheint. Sollten Dir sofort 1-3 geistige Erlebnisse einfallen, die Dir momentan unmißverständlich bestätigen, daß die Kirche doch recht hat, egal welchen Unsinn sie verzapft, so stelle diese Überlegung bitte zurück.

Oliver Jörns

zurückblättern